Chakren
Chakren - die Energiezentren in unserem Körper.
|

Chakren einfach und alltagstauglich erklärt

Chakren alltagstauglich erklärt ohne Esogeschwafel. Warum du dich intensiv mit den Chakren auseinandersetzen solltest und wieso das für dich besonders wichtig sein kann. Hier bekommst du alle Antworten.

Was sind Chakren?

Als Chakren werden in der hinduistischen und buddhistischen Tradition die Energiezentren, im menschlichen Körper bezeichnet. Sie werden als Wirbel dargestellt, die sich entlang der Wirbelsäule befinden und durch die Lebensenergie Prana (kosmische Urenergie) fließt. Diese Lebensenergie verbindet unseren physischen Körper mit dem feinstofflichen Körper.

Chakren können durch verschiedene Praktiken, wie Yoga, Meditation, Atemübungen und Klangtherapie, geöffnet und harmonisiert werden. Dies kann zu einer Steigerung des Wohlbefindens, der Gesundheit und des Bewusstseins führen.

Welche Chakren gibt es?

Es gibt sieben Haupt-Chakren die mit bestimmten Emotionen, Gedanken und Verhaltensweisen verbunden sind.

Chakren und ihre Funktionen

Die Nennung erfolgt im Hinblick auf die in der Chakra-Lehre angenommenen Funktionen von unten nach oben.

  • Wurzelchakra (Muladhara Chakra): Das Wurzelchakra befindet sich am Steißbein und ist mit dem Gefühl von Sicherheit und Stabilität verbunden. Es ist mit dem Element Erde und der Farbe Rot assoziiert.
  • Sakralchakra (Svadhisthana Chakra): Das Sakralchakra befindet sich im Unterleib und ist mit den Emotionen und dem Sexualtrieb verbunden. Es ist mit dem Element Wasser und der Farbe Orange assoziiert.
  • Solarplexuschakra (Manipura Chakra): Das Solarplexuschakra befindet sich im Nabelbereich und ist mit dem Selbstbewusstsein und der Willenskraft verbunden. Es ist mit dem Element Feuer und der Farbe Gelb assoziiert.
  • Herzchakra (Anahata Chakra): Das Herzchakra befindet sich im Brustbereich und ist mit der Liebe und dem Mitgefühl verbunden. Es ist mit dem Element Luft und der Farbe Grün assoziiert.
  • Kehlchakra (Visuddha Chakra): Das Kehlchakra befindet sich im Halsbereich und ist mit der Kommunikation und der Selbstausdruck verbunden. Es ist mit dem Element Äther und der Farbe Blau assoziiert.
  • Stirnchakra (Ajna Chakra): Das Stirnchakra befindet sich zwischen den Augenbrauen und ist mit der Intuition und der Weisheit verbunden. Es ist mit dem Element Licht und der Farbe Indigo assoziiert.
  • Kronenchakra (Sahasrara Chakra): Das Kronenchakra befindet sich am Scheitelpunkt des Kopfes und ist mit der Erleuchtung und der Verbindung zum Göttlichen verbunden. Es ist mit dem Element Akasha und der Farbe Violett assoziiert.

In der folgenden Tabelle sind die Chakren mit ihren jeweiligen Funktionen und den zugeordneten Elementen und Farben übersichtlich aufgeführt:

ChakraFunktionElementFarbe
WurzelchakraSicherheit, StabilitätErdeRot
SakralchakraGefühle, SexWasserOrange
SolarplexuschakraSelbstvertrauen, WillenskraftFeuerGelb
HerzchakraLiebe, MitgefühlLuftGrün
KehlchakraKommunikation, AusdruckÄtherBlau
StirnchakraIntuition, WeisheitLichtIndigo
KronenchakraErleuchtung, spirituelles BewusstseinAkashaViolett

BEWUSST LEBEN Fazit

Die Lehre der Chakren ist ein komplexes und vielschichtiges Thema. Es gibt viele verschiedene Auffassungen darüber, wie Chakren funktionieren und wie sie beeinflusst werden können. Wenn du dich für Chakren interessierst, kontaktiere Fachleute, die dir weiterhelfen können.

Für dich, bin ich gerne da.

Wenn du mehr über das Thema erfahren möchtest, besuche meine InnerPlus Website oder kontaktiere mich, ich bin gerne für dich da.
Alice Hastenteufel
Innerlogin & Gesundheitscoach

Schreibe einen Kommentar